Sie befinden sich hier: psychotherapie.ku.de   Behandlungsablauf

Behandlungsablauf

Erstgespräch

Wenn sich aus der telefonischen Anmeldung Hinweise ergeben, dass wir ein passendes Angebot für Ihr Anliegen haben könnten, besteht die Möglichkeit, ein kostenloses und unverbindliches Informationsgespräch durchzuführen. Hier erfahren Sie mehr über die Inhalte und Voraussetzungen der Behandlung und wir können gemeinsam klären, ob eine klinisch-psychologische Diagnostik oder eine andere Art der Beratung sinnvoll erscheint.

Diagnostik und Therapie

Bei einer Teilnahme an unseren Therapiestudien besteht der erste Schritt in einer ausführlichen, mehrere Termine umfassenden Diagnostik. Dazu gehört die Erhebung von Informationen anhand von Gesprächen, klinischen Interviews und speziellen Fragebögen.

Bis zu fünf so genannte probatorische Sitzungen (Probesitzungen) dienen dazu, dass sich Therapeut und Patient kennen lernen können. In dieser Zeit kann abgeklärt werden, ob eine Therapie sinnvoll ist.

Auf der Grundlage der Diagnostik und eines individuellen Behandlungsplans wird bei gesetzlich versicherten Patienten die Übernahme der Kosten für die Psychotherapie durch die zuständige Krankenversicherung beantragt.

Eine Therapie umfasst normalerweise zwischen 25 und 45 Sitzungen, dazu kommen bei Kindern und Jugendlichen Gespräche mit den Eltern oder einer Vertrauensperson, bei jungen Flüchtlingen Gespräche mit einer Begleitperson (z.B. Betreuerin). Die Sitzungen dauern 50 Minuten (Einzelstunde) oder 100 Minuten (Doppelstunde) und finden in der Regel einmal wöchentlich statt.